Das Konzept

Die Idee ist etwas kennenzulernen, mit dem man sonst nicht so leicht in Berührung kommt. Wir sind ständig von Programmen und Algorithmen umgeben und müssen uns darauf verlassen, dass sie alles so tun wie wir es erwarten.

Beim Programmieren nimmt man die Fäden selbst in die Hand, es ist ein kreativer Prozess und macht einfach Spaß.

Das eigene Programmieren steht dabei im Vordergrund, und es wird sich zeigen, dass Programmieren nicht furchtbar schwer sein muss. Das Ziel ist es ein Spiel zu programmieren und auf dem Weg dorthin die dafür notwendigen Spracheigenschaften und Techniken kennenzulernen. Unter anderem benutze ich dafür die "Turtle-Grafik", die ein fester Bestandteil von Python ist.

Der Workshop ist ab der Klasse 8 für Mädchen und Jungens gleichermassen geeignet, und sollte zumindest 8 Doppelstunden umfassen.

Besondere Computervorkenntnisse sind nicht notwendig.